Magie Rituale

Weiße Magie

Ritual zu Weihnachten

Ritual zu Weihnachten

Ritual zum Loslassen & Neujahrswünsche


Ritual zu Weihnachten
Dieses Ritual machen an diesen Tagen: 24.12.2017, 25.12.2017 und 26.12.2017.

Sehen sie sich jeden der 3 Tage einen Film an, den wir unter: Spirituelle Filme. Nach dem Film führen sie das Pentagrammritual durch.

Anschließend meditieren sie bei einer goldenen Kerze. Schreiben sie dann auf ein Blatt Papier Sachen auf, von denen sie sich verabschieden möchten. Schreiben sie jeden Tag etwas hinzu. D.h., dass sie sich diese Sachen am 24.12.2017 und 25.12.2017 aufschreiben werden. Am dritten Tag, den 26.12.2017, verbrennen sie dieses Papier in einem alten Topf. Seien sie äußerst vorsichtig, dass sie nichts anzünden und in Brand stecken. Den Topf werden sie wahrscheinlich für nichts anderes, außer weiteren Ritualen, mehr nutzen können. Falten sie das Papier 3 Mal, tropfen sie reichlich Wachs von der goldenen Kerze drauf und verbrennen sie es. Benutzen sie dabei eine Pinzette oder etwas anderes, damit sie sich nicht verbrennen. Warten sie, bis alles abkühlt. Stellen sie sich eine grüne Tüte her (kaufen sie sich ein Stück grünen Stoffes und einen grünen Faden im Voraus). Nähen sei eine einfache Tüte – nähen sie drei Seiten und verschnüren sie die vierte mit einem roten Band. Wenn die Asche abgekühlt ist, geben sie sie in die Tüte und werfen diese genau am 26.12.2017 in fließendes Wasser. Wenn sie sie ins Wasser geworfen haben, gehen sie weg und sehen sich nicht mehr um!!!

Zweiter Teil des Rituals:

31.12.2017 und 1.1.2018

Sehen sie sich jeden der 2 Tage einen Film an, den wir unter: Spirituelle Filme. Nach dem Film führen sie das Pentagrammritual durch.

Nach dem Pentagrammritual werden sie sich ihre Wünsche aufschreiben:

Am 31.12.2017 und 1.1.2018 werden sie sich ihre Wünsche aufschreiben, mit dem Sinn „Ich bin“ oder „Ich habe“ – das, was wir erreichen wollen. Dieses Papier wird nicht verbrannt. Das Blatt muss groß genug sein, um es 7 Mal zu falten. Es können maximal 7 Wünsche stehen. Am 1.1.2018 geben sie das Papier entweder in ein stehendes Wasser, eine Baumhöhle, unter die Wurzeln oder unter einen Stein an oder in einem Feld.

Foto © Pavol Malenky I Marion Daghan-Malenky I Daghan-Malenky GmbH