Weiße Magie

Ritual


LOADING

Rituale: Weiße Magie

Wozu brauchen wir Rituale?


Genau gesehen ist ein Ritual ein Geschehen, eine Reihenfolge von Handlungen, bei dem der Körper und der Geist auf einen Punkt gelenkt werden. Auf der anderen Ebene geht es darum, die Energie und den Willen eines Menschen durch Weisheit und Glaube mit dem höheren Bewusstsein zu vereinen und Veränderungen zu erzielen. Wie in der Quantenphysik, weiß man auch in der Magie, das alles Energie und Bewusstsein ist.

Es gibt verschiedene Arten von Ritualen, einige dienen der Verehrung von Gottheiten, mit den anderen verfolgt man ein bestimmtes Ziel. Riten der Gottesanbetung und Danken werden üblich an den Festtagen gefeiert. Magische Rituale sind aufwendig geführte Reihenfolgen von Handlungen, Gebeten und Konzentration, um zum Beispiel eine Heilung zu erzielen.

Ein Ritual unterscheidet sich von diesen Kategorien:
1.Evokation oder Invokation von Außenstehenden Kräften (große Rituale): bei dem man sich in den Dienst der Götter stellt, zugleich muss man an sich selbst und der Umgebung arbeiten. Diese Rituale sind mit Opfergaben verbunden. 2.Als Solist, wo sich der Magier ganz auf eigene Kräfte, Vorstellung und Imagination verlässt.

Rituale Blog

Sie wollen mehr erfahren? Sie können uns gerne hier kontaktieren, um ein erstes unverbindliches Telefongespräch durchzuführen oder eine E-Mail zu schreiben.

Generelle Richtlinien für Rituale

Vorbereitung

Stacks Image 15618
Richtige Gottheit für den Ritual auswählen, den Zweck des Rituals definieren
Die Handlungsabfolge festlegen, ritchie Zeit wählen!
Notwendige Utensilien vorbereiten, bestellen, besorgen.
Den heiligen Platz auswählen und vorbereiten. Manchmal ist besser den Ritual draußen zu machen, manchmal nicht…
Körperliche und geistige Vorbereitung
Den Norden suchen

Der magischen Kreis, anrufung der Gottheiten

Stacks Image 15727
Meditieren: die Gedanken beruhigen, das Tor zwischen den Welten finden, Trance zustand erreichen.
Die Elemente anrufen, die Engel und Schutz-Geister anrufen.
Gottheit anrufen, Konzentration auf die Gottheit
Opfergaben bringen, Ihre Energie empfangen.

Weiße Magie: Das Anliegen erklären

Beschwörungsakt

Stacks Image 19398
Um Erfüllung bitten, für die Erfüllung danken.
Macht/Energie fokussieren

Andacht

Stacks Image 19478
Die letzten rituellen Handlungen
Danken
Gottesverehrung vollziehen
Macht/Energie erden
Meditation
Weiße Magie Ritualmesser

Den magischen Kreis aufheben.

Stacks Image 15946
Den magischen Kreis aufheben
Aufräumen, Geschirr waschen
Utensilien verstauen
Opferungen benutzen, Reste vergraben/vernichten
Die Sache vergessen und in dem realen Welt notwendige Schritte machen, um das Wünsch zur Erfüllung bringen. Tun!

Weiße Magie als Lebensstil: der einzige Weg um dem Ritual Kraft zu verleihen!

Das erste, was ein Magier begreifen und erleben muss ist, dass er nicht von allem Anderen getrennt ist. Jesus und Moses haben etwas Großartiges getan, aber sie haben nicht aus ihrem Ego heraus gehandelt. Sie waren in einem anderen Bewusstseinszustand, der Zustand, in dem man nicht glaubt oder hofft, sondern weiß. Wir wissen, was Jesus, Rama oder Moses vor größeren Wundern gesagt haben. Diese Menschen wussten, wie stark ihre Worte waren und so haben sie die Worte auch benutzt. Sie haben nicht geglaubt oder gehofft, dass Gott ihnen notwendige Macht verleihen könnte oder würde. Sie wussten, dass es so ist. Es war ein Akt des Wissens, nicht ein Akt des Hoffens! Es ist kein Akt des Wissens, wenn ein Wahnsinniger aus seinem Ego heraus sagt "Ich bin größer als ihr.", aber ein Akt des Menschen, der mit allem anderen verbunden ist. Alles ist mit allem verbunden und wir sind alle eins. Gott hat uns eine große Macht gegeben, mit Worten, Gedanken und Taten unsere Realität und Erfahrungen zu erschaffen. Und diese Realität erschaffen wir ständig! Mit jedem unserer Gedanke und jeder Tat! Einige sind bewusst, andere nicht.

Man kommt eher an sein Ziel, wenn man sich mit Menschen mit denselben Zielen zusammentut. Man erschwert sich den Weg, wenn man sich mit Zweiflern zusammentut. Man muss also immer auf seine Umwelt achten, um an seine Ziele zu kommen!

Es ist wichtig, was wir denken, sprechen und tun, damit es mit unseren Zielen und Absichten in Einklang ist. Alles, was wir sagen, denken und tun, ist eine Reflexion unserer selbst. Was wir über uns und Gott denken! Es ist wichtig, dass man sich als Magier selber gut versteht. Man kann niemanden verstehen, wenn man sich selbst nicht versteht. Wenn man ein Ritual mit dieser Erkenntnis durchführt, wird es eine unfassbare Wirkung haben. Allerdings gehören gewisse Einstellungen in täglichen Leben dazu! Was sehe ich tagtäglich in den Dingen, die noch vor mir liegen? Mich als Opfer? Eine Katastrophe? Oder sehe ich vielleicht eine Chance? Sehe ich alles pessimistisch oder kann ich die Dinge und Menschen optimistisch betrachten? Es gibt Dinge, die sich nicht ändern lassen und die wir nicht steuern können: Die Zukunft wird modern, Menschen werden durch Roboter ersetzt, bald werden Menschen geklont und hier wieder stellt sich die Frage: "Ist es eine Katastrophe oder eine Chance?" Viele Menschen sehen darin eine Chance und viele erwarten eine Katastrophe. Nutzen sie die neuen Möglichkeiten? Welche Einstellung wählen Sie?

Die Beziehungen sind deshalb so heilig, weil sie uns lehren, uns selber zu kennen. Es ist wichtig, die anderen Menschen verstehen und lieben zu können. Sonst können wir auch in der Magie keine großen Erfolge erzielen! Es bedeutet nicht, dass man sich alles gefallen lassen muss, denn auch ein "Nein" gehört zu der Liebe. Eine Mutter, die ihrem Kind untersagt, auf der Straße zu spielen, sagt ihm damit, dass sie es liebt. Wir handeln oft zu schnell und wissen dabei gar nicht, aus welchem Grund es gesagt oder getan wurde. Man muss verhindern, dass jemand andere Menschen verletzt und deswegen muss man manchmal in den Krieg ziehen, um Krieg zu verhindern. Wenn wir gewalttätigen Menschen oder fanatischen Herrschern erlauben, Gewalt anzuwenden, unterstützen wir den Missbrauch. Derjenige, dem erlaubt wird, andere zu missbrauchen, wird so auch missbraucht! Man muss immer in sich hinein hören und wissen, wieso man etwas tun oder sagen will. Desto tiefer man in sich geht, umso klarer wird die Antwort sein.

Wir wissen schon alles innerlich, wir müssen uns nur erinnern. Wir sind eins mit Gott und unsere Kraft ist unendlich. Wir sind Körper des Gottes! Wenn uns das klar ist, können wir die Göttlichkeit in uns und den anderen wahrnehmen. Und das ist der Anfang der Magie. Jeder ist ein Magier!

Wer Magie machen möchte, muss den göttlichen Willen in sich spüren. Gott spricht zu jedem. Menschen wie Jesus waren in der Lage, diese Stimme deutlich zu hören und sie als eigene anzunehmen. Sie haben sich von dieser Stimme leiten lassen. Jeder kann diese höhere Stimme hören, aber es ist nicht zu leicht, sie zu entziffern, ihr zu folgen und als eigene anzunehmen und begrüßen. Die Herausforderung liegt darin, nur auf diese göttliche Stimme zu hören und nicht auf die vielen anderen Stimmen, die in unserem Kopf lauern (siehe Kapitel: Die Elemente in uns. Fünf innere Stimmen). Es war für mich nicht leicht, als mir die Stimme sagte, ich solle aufhören, als erfolgreicher Manager zu arbeiten und als Magier weitermachen. So eine Position aufzugeben scheint verrückt zu sein, aber diese Stimme hat oft verrückte Ideen. Es heißt aber nicht, dass jede verrückte Idee von der inneren göttlichen Stimme kommt! Das ist eben das Schwere daran: Die Stimmen unterscheiden zu können. Ich empfehle an dieser Stelle das Buch Ramayana. Das Buch wurde geschrieben, bevor Rama geboren wurde. Es beschreibt, was man tun sollte, wie man reagieren und agieren sollte, um mit dem Göttlichen im Einklang zu sein. Auch in vielen anderen Büchern, die ich in diesem Buch empfehle, wird der Weg beschrieben, wie man Magie als Lebensstil annehmen kann. Wir sind Körper des Gottes und wir sind alle Brüder und Schwester. Es gibt keinen Tod. Es ist genug da. Jedes Problem hat eine Lösung! Sind wir bereit, es aus dem spirituellen Blickwinkel unvoreingenommen anzuschauen?

Weiße Magie: Grundsätze der Rituale

  • Um den Ritual Erfolgreich zu gestalten, muss jeder Magier sein Eingene Stil finden und entwickeln.
  • Regelmäßiges lesen von spirituellen Büchern und Magie und Mystik Büchern ist ein muss. Sonst wiederholt man die Fehler, die schon vorher gemacht worden!
  • Regelmäßige Meditation und Opferungen für die Gottheiten ist ein Muss, um in den Verbindung mit Kräften zu bleiben. Man kann nicht Gottheiten, Geister und Engel nur im Not anrufen und dann erwarten, dass diese sofort springen!
  • Im allgemeinen halten Hexenzirkel an diesen Traditionen fest. Aber es gibt Abarten, denn jeder Zirkel formt seine eigene Riten.
  • In Hexengemeinschaften werden die Himmelsrichtungen von Hexen oder Hexern dargestellt, die in manchen Fällen den Titel Offizier tragen. Die genannten können unterschiedliche Aufgaben in der Rangordnung und bei verschiedenen Ritualen haben. Der Offizier für den Osten ist für die Anordnung des Raumes und die Ritual-Gegenstände verantwortlich. Er schafft den Kreis, sucht die Richtung auf dem Kompass und erstellt das Tor zwischen den Welten. An einer Einweihungsfeier nehmen alle Offiziere teil. Weiße Magie Rituale ...

Sigilmagie ist ein einfaches Zeichen, welches für unser Unterbewusstsein, wie eine Art Anker dient. Man kann ein Bild Sigil nach der Meditation ins Wasser legen oder man vergräbt das Sigil bei einem schönen Baum, an besten ein Baum der Früchte trägt. Man kann die Sachen vorher verbrennen, bei der Verbrennung ist es wichtig das man Opferungen vorbereitet. Wenn man will das etwas weg geht muss man ausser dem Sigil noch Muskatnuss verbrennen. Wenn man will das etwas wächst, würde ich eine Rose benutzen.

Es kommt immer auf die Gottheit und das Ritual an welche Opferungen man benutzt, weil jede Gottheit andere Opferungen bevorzugt. Es geht darum das man etwas findet, was für dich und die Gottheit angenehm ist und was ich als wertvoll ansehe. Ich darf z.B nicht die billigste Schokolade benutzen, ich muss die teuerste oder die beliebteste nehmen. Es geht nicht um die Menge sondern um den Wert, es ist eine Art der Symbolik.

Ich kann die Opferungen auch! Dazu erzähle ich eine kurze Geschichte aus Indien:

In der Geschichte geht es um Menschen die dem Gott Shiwa Opferungen bringen wollen. Das Gebiet ist sehr trocken und der Gott bevorzugt Wasser, also hatte jeder einen Krug mit Wasser ins zu der Gottheit getragen. Einer der Leute hat auf dem Weg einen durstigen Esel gesehen, er hat diesen Esel Wasser geben und die anderen beschwerten sich. Die anderen wussten nicht wieso er das getan hat und er antwortete: "Shiwa ist zu mir als Esel gekommen und darum habe ich ihm das Wasser gegeben.“

Das bedeutet in jedem Tier und in jedem Menschen ist auch eine Gottheit, und diese Gottheit können wir verehren in denen wir Bedürftigen helfen. Egal wie, es zählt nur das es nicht verschwendet wird sondern für das richtige benutzt wird.

Alle Fotos und Illustrationen auf dieser Seite © Marion Daghan-Malenky I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH

Weisse Magie - erfolgreich, persönlich und individuell.

Haben Sie Liebeskummer und wissen nicht, wie es weiter gehen soll? Vielleicht sind Sie auch mit etwas konfrontiert worden, was Sie nicht für möglich halten konnten: „Fluch, Dämonen“? Vielleicht wollen Sie einen Blick in die Zukunft werfen oder brauchen Antworten auf Ihre Fragen?

Wir arbeiten so lange magisch an einem Problem, bis es gelöst ist. Die ganze Zeit bleiben wir mit dem Klienten im Kontakt. Sie können uns gerne persönlich für ein Gespräch und gemeinsame Meditation besuchen.

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditations-Seminare und Vorlesungen statt.

Weiße Magie Logo

Daghan-Malenky GmbH
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland

Telefon: +49 (0)561 9499 6625
Fax: +49 (0)561 9491 8752
Telefon: +49 (0)561 8409 3717

Mobil: +49 (0)160 6246 729
Email:
magierindamona@me.com