Exorzismus

Ablauf & Europäische Christliche Tradition


LOADING

Exorzismus

Ablauf & Europäische Christliche Tradition

Es gibt mehre Möglichkeiten, den Exorzismus auszuführen. Ein Magier unternimmt zuerst die Astralreise, um rauszufinden, welches Dämon die Besessenheit verursacht hat. Ich beschreibe hier den Exorzismus nach christlicher Tradition, den man in Europa meistens gut einsetzen kann. Wir werden auf dieser Website später auch Exorzismus nach jüdischer, tibetischer und voodoo Tradition beschreiben. Exorzismus kann nur ein Priester oder Magier durchführen, der keine Angst vor dem Tod und Dämonen hat, sonst läuft man die Gefahr selber besessen zu werden!!!

Ablauf

Altar

Auf dem Altar sind zwei weisse Kerzen, ein Kruzifix, ein Pentagram. Als Räucherwerk benutzt der Magier eine Mischung aus Weihrauch, Myrre, Styrax und Drachenblut.

Gebet

Glorreicher Fürst der himmlischen Heerscharen, heiliger Erzengel Michael, beschütze uns im Kampfe gegen die Mächte, Gewalten und Herrscher der Finsternis, und die Geister der Bosheit unter dem Himmel. Komm dem Menschen zu Hilfe, die GOTT nach seinem Ebenbild erschaffen und zu einem hohen Preis aus der Tyrannei Satans erkauft hat! Dich verehren die Menschen als ihren Schutzherrn; Dir übergab der Herr die Seelen der Erlösten, um sie in die himmlische Seligkeit zu führen. Bitte den GOTT des Friedens, er möge Satan unter seinen Füßen vernichten, damit er nicht länger die Menschen gefangen halte. Bringe unser Gebet vor das Antlitz des Allerhöchsten. Er wollte uns mit seinem Erbarmen eilend zuvor kommen. Ergreife den Drachen, die alte Schlange, nämlich den Teufel, den Satan, und stürze ihn gefesselt in die Hölle, damit er nicht weiter das Menschengeschlecht verführe.

Wir beschwören dich also, verfluchter Drache und alle teuflischen Legionen, durch Gott † den Lebendigen, durch Gott † den Wahrhaftigen, durch Gott † den Heiligen, durch Gott, der die Welt so sehr geliebt hat, dass er seinen eingeborenen Sohn dahin gab, damit alle die an ihn glauben, nicht verlorengehen, sondern das ewige Leben haben: Höre auf die menschlichen Wesen zu täuschen und ihnen das Gift der ewigen Verderbnis einzuträufeln; Lass ab, der Kirche zu schaden und ihrer Freiheit Fesseln anzulegen. Weiche Satan, Erfinder und Lehrmeister jeglicher Falschheit, Feind des menschlichen Heils.
Mach Platz für Christus, in dem du nichts von deinen Werken gefunden hast: Mach Platz für das Leben und Licht, die Christus selbst mit seinem Blut erkauft hat. Beuge dich demütig unter die mächtige Hand Gottes; Jahwe, Adonay, Elohim: zittere und ergreife die Flucht, während wir den heiligen und schrecklichen Namen Jesu anrufen, vor dem die Hölle bebt, dem die Mächte der Himmel und die Gewalten und Herrschaften untergeben sind, den die Cherubim und Seraphim unaufhörlich preisen mit den Worten: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Gott der Heerscharen.

Exorzismus


Im Namen und in der Kraft unseres Herrn Jesu Christi, Jahwe, Adonay, Elohim beschwören wir dich, jeglicher unreine Geist, jegliche satanische Macht, jegliche feindliche Sturmschar der Hölle, jegliche teuflische Legion, Horde und Bande: Ihr werdet ausgerissen und hinausgetrieben, von den Seelen die nach Gottes Ebenbild erschaffen und durch das kostbare Blut des göttlichen Lammes erlöst wurden. Wage es nicht länger, hinterlistige Schlange das Menschengeschlecht zu täuschen, und die Auserwählten Gottes zu schütteln und zu sieben wie den Weizen. Dir gebietet Gott der Allerhöchste , den du in deinem großen Hochmut noch immer gleichgestellt sein willst. Er, der will das alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen.

Im Namen Jesu Christi, unseres Gottes und Herrn, und durch die Fürsprache der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter Maria, des heiligen Erzengels Michael, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und aller Heiligen, gehen wir voller Zuversicht daran, die arglistigen teuflischen Angriffe abzuwehren.

Herr, erhöre mein Gebet,
und lass mein Rufen zu Dir kommen.
Der Herr sei mit euch,
und mit Deinem Geiste.

Johannes 1 - 14


Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht das, was geworden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst. Da war ein Mensch, von Gott gesandt, sein Name: Johannes. Dieser kam zum Zeugnis, dass er zeugte von dem Licht, damit alle durch ihn glaubten. Er war nicht das Licht, sondern er kam, dass er zeugte von dem Licht. Das war das wahrhaftige Licht, das in die Welt kommend jeden Menschen erleuchtet Er war in der Welt, und die Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen ihn nicht an! So viele ihn aber aufnahmen denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen die an seinen Namen glauben! Die nicht aus Geblüt, auch nicht aus dem Willen des Fleisches, auch nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als einen Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Markus 16,15-18


Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung! Wer gläubig geworden und getauft worden ist wird gerettet werden! Wer aber ungläubig ist wird verdammt werden. Diese Zeichen aber werden denen folgen die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben, sie werden in neuen Sprachen reden, werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas tödliches trinken wird es ihnen nicht schaden! Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden. Der Herr wurde nun, nachdem er mit ihnen geredet hatte, in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes. Jene aber zogen aus und predigten überall, während der Herr mitwirkte und das Wort durch die darauf folgenden Zeichen bestätigte.

Lukas 11.14 - 22


15. Einige aber unter ihnen sprachen: Er treibt die bösen Geister aus durch Beelzebub, ihren Obersten.
16. Andere aber versuchten ihn und forderten von ihm ein Zeichen vom Himmel.
17. Er aber erkannte ihre Gedanken und sprach zu ihnen: Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist wird verwüstet und ein Haus fällt über das Andere.
18. Ist aber der Satan auch mit sich selbst uneins, wie kann sein Reich bestehen? Denn ihr sagt, ich treibe die bösen Geister aus durch Beelzebub.
19. Wenn aber ich die bösen Geister durch Beelzebub austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein. 20. Wenn ich aber durch Gottes Finger die bösen Geister austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.
21. Wenn ein Starker gewappnet seinen Palast bewacht, so bleibt was er hat in Frieden.
22. Wenn aber ein Stärkerer über ihn kommt und überwindet ihn, so nimmt er ihm seine Rüstung auf die er sich verließ, und verteilt die Beute.


Lukas 10.17 - 20


17. Die Siebzig aber kehrten mit Freuden zurück und sprachen: Herr, auch die Dämonen sind uns untertan in deinem Namen.
18. Er sprach aber zu ihnen: Ich schaute den Satan wie einen Blitz vom Himmel fallen.
19. Siehe ich gebe euch die Macht, auf Schlangen und Skorpione zu treten und über die ganze Kraft des Feindes und nichts soll euch irgendwie schaden.
20. Doch darüber freut euch nicht, das euch die Geister untertan sind, freut euch aber das eure Namen in den Himmeln verzeichnet sind.

Exorzismus Anleitung

Herr, erhöre mein Gebet.
Und laß mein Rufen zu Dir kommen.
Der Herr sei mit euch.
Und mit deinem Geiste.

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie ein Problem? Sprechen Sie mit uns!

Herr gedenke nicht unserer Vergehen noch jener unserer Väter und strafe uns nicht wegen unserer Sünden. Vater unser ....
Und führe uns nicht in Versuchung.
Sondern erlöse uns von dem Bösen.
Hilf mir Gott durch deinen Namen, verschaff mir Recht mit deiner Kraft. Gott höre mein Flehen, vernimm die Worte meines Mundes. Denn es erheben sich gegen mich stolze Menschen, freche Leute trachten mir nach dem Leben. Sie haben Gott nicht vor Augen. Doch Gott ist mein Helfer, der Herr beschützt mein Leben. Auf meine Gegner falle das Unheil zurück. Weil du treu bist vernichte sie.

Freudig bringe ich dir dann mein Opfer dar und lobe deinen Namen, Herr denn du bist gütig. Der Herr hat mich herausgerissen aus all meiner Not und mein Auge kann auf meine Feinde herabsehen. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem heiligen Geist. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit Amen.
Hilf deinem Diener (Deiner Dienerin),
Der/Die auf dich hofft, mein Gott
Sei ihm / ihr ein fester Turm
Gegen die Feinde
Kein Feind soll ihn / sie bezwingen.
Der Sohn der Bosheit soll ihm / ihr nicht schaden.
Herr sende ihm / ihr Hilfe vom Heiligtum.
Und von Sion aus beschütze ihn / sie.

Dann befiehlt er dem Teufel wie folgt:
Ich befehle dir unreiner Geist, wer immer du bist und deinem ganzen Anhang ,die ihr diesen Diener/dieser Dienerin Gottes in Gewalt habt. Wegen der Menschwerdung, des Leidens, der Auferstehung und der Himmelfahrt unseres Herrn der Wiederkunft unseres Herrn zum Gericht. Gib mir deinen Namen, den Tag und die Stunde deines Fortganges mit irgendeinem Zeichen kund! Gehorche in allen mir, Gottes unwürdigem Diener! Füge diesem Geschöpf Gottes den Anwesenden oder ihrem Hab und Gut keinen Schaden zu.

Alle Fotos und Illustrationen auf dieser Seite © Marion Daghan-Malenky I Pavol Malenky I Daghan-Malenky GmbH

Finden Sie Ihr Gleichgewicht, Ruhe und neue Impulse in unseren geweihten Räumen. Bei uns finden persönliche Beratungsgespräche wie auch Meditations-Seminare und Vorlesungen statt.

Weiße Magie Logo

Daghan-Malenky GmbH
Weiße Magie
Espenauer Straße 10
342 46 Vellmar
Deutschland
Email: magierindamona@me.com

Telefon: +49 (0)561 8409 3717
Mobil: +49 (0)160 6246 729

Falls beim Umzug ab 22.02 bis 27.02 Festnetz nicht funktioniert, bitte Mobil: +49 (0)160 6246 729 anrufen!